Anton Salzmann

Aus Wikiwallis
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Geburts- und Todesjahr

1914-2006

Biografie

Anton Salzmann wurde am 3. Dezember 1914 in Naters geboren. Nach seinen Studien in Brig, Bern, Freiburg und Berlin arbeitete er als junger Arzt in einer Kommission des Schweizerischen Roten Kreuzes an der Ostfront, in der Nähe von Leningrad.[1] 1945 liess er sich als Facharzt für Allgemeinmedizin in Brig nieder. Hier praktizierte er bis 1977.

Salzmann war 1948 Mitgründer und bis 1967 Obmann des Rottenbundes.[2] Weiter war er Obmann und Ehrenmitglied der Oberwalliser Ärztegesellschaft.

Neben einigen Sachbüchern veröffentlichte Salzmann zahlreiche Gedichte im Walliser Jahrbuch sowie zwei Gedichtbände.

Anton Salzmann ist am 29. April 2006 verstorben.

In Zusammenarbeit mit

Bibliografie

  • Das Zaubertor : Gedichte, Brig : Rotten Verlag, 1993.
  • Ein fremder Gast : Gedichte, Brig : Rotten Verlag, 1981.


Entdecken Sie die in der Mediathek Wallis verfügbaren Werke von Anton Salzmann

Quellen

  1. "70 Jahre alt" in: Walliser Bote vom 6. Dezember 1984, Nr.284, S.11.
  2. Der Rottenbund wurde vor 50 Jahren gegen die "Verwelschung" des Oberwallis ins Leben gerufen. Er setzt sich seither für den Schutz des Deutschtums im zweisprachigen Kanton ein
  • Dr. Anton Salzmann (1914-2006), in: Walliser Bote, 2007, Nr.14, S.12.
  • "Noch einmal möcht' ich singen..." : zum Lyrikband "das Zaubertor" von Anton Salzmann, in: Wallis, 1994, Nr.2, S.52-55.
  • Ein Natischer an der Spitze : der neue CHB-Zentral-präsident Anton Salzmann im Porträt, in: Walliser Bote, 1987, Nr.250, S.7.
  • Dr. med. Anton Salzmann aus Brig : 70 Jahre alt, in: Walliser Bote, 1984, Nr.284, S.11.
  • Ehrung für Dr. Anton Salzmann, in: Walliser Bote, 1978, Nr.101, S.4.


In anderen Sprachen