Thomas Jenelten

Aus Wikiwallis
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Geburts- und Todesjahr

1959-

Biografie

Thomas Jenelten, Sohn von Rudolf Jenelten, wurde 1959 in Visp geboren. Nach den obligatorischen Schulen und der Matura begann er an der Universität in Freiburg Theologie zu studieren.

Ab 1984 arbeitete Jenelten als Seelsorger im deutschsprachigen Teil Freiburgs, bevor es ihn nach Aarau zog. Hier lebt und arbeitet er als Theologe und Seelsorger in der Gemeinde der katholischen Stadtpfarrei St. Paul und Peter.

Der Gedichtband ahnen und trauen entstand in einer zweimonatigen Auszeit; während dieser Zeit weilte Thomas Jenelten in Raron im Zentriegenhaus - das ihm vom Kanton Wallis als Arbeitsatelier zur Verfügung gestellt wurde - und in Zermatt.

Preis

  • 1984: Preis des Walliser Schriftstellerverbandes für Lyrik

Bibliografie

  • Ahnen und trauen : Gedichte, Chabrey : Dendron-Verlag, 2009.
  • Den Schatten umarmen : Gedichte / Thomas Jenelten ; 7 Holzschnitte von Gerhard S. Schürch, Chabray (Vully) : Dendron-Verlag, 1990.
  • Zärtlich wach : Gedichte, Brig : Verlag Zur alten Post, 1986.


Entdecken Sie die in der Mediathek Wallis verfügbaren Werke von Thomas Jenelten

Quellen

  • "Hagebutten waren plötzlich da" : Der Seelsorger der Katholischen Kirchgemeinde Aarau, Thomas Jenelten, legt Gedichtband vor, in: Mittelland Zeitung vom 5. Februar 2010, S.23.
  • "Ordnung machen in meiner Welt" : Der Theologe und Seelsorger Thomas Jenelten und sein Gedichtband "ahnen und trauen", in: Walliser Bote vom 7. Dezember 2009, S.10.
  • Karibu Africa, habri za safari? : Der Aarauer Autor Thomas Jenelten präsentierte seinen neuen Gedichtband, in: Aargauer Zeitung vom 19. November 2009.
  • Thomas Jenelten beim Dendron Verlag


In anderen Sprachen